San Juan, Johannisfest an der Costa Blanca

Die Fegefeuer von San Juan in Alicante

Die Fegefeuer von San Juan sind das offizielle Volksfest der Stadt Alicante. Ihre Ursprünge lassen sich bereits auf 1928 zurückführen.

In gewissen Punkten haben sie ein wenig Ähnlichkeit mit den Fallas in Valencia. Das Fest beginnt mit dem „pregón“, dem Startschuss, der am Freitag vor der „plantà“ stattfindet. Die „plantà“ erfolgt vom 17. bis zum 20. Juni.

In dieser Zeit herrscht emsiges Treiben in Alicante, weil in der ganzen Stadt Monumente aus Holz, Karton, Kork und Pappmaché aufgebaut werden, die satirische Szenen darstellen.

Vier Tage später ist es dann soweit: der Hügel Benacantil, wo sich auch die berühmte Burg von Santa Bárbara befindet, wird Schauplatz eines gigantischen Feuerwerks, das Sie praktisch von jedem Punkt der Stadt aus verfolgen können.

Danach werden die Figuren verbrannt. Jedes Monument, auch „hoguera“ genannt, repräsentiert eine Straße oder ein Stadtviertel von Alicante.

Während der San Juan-Festtage wird ein umfangreiches Programm geboten, zu dem unter anderem Umzüge, Stierkämpfe, Feuerwerk, Konzerte, Sportwettkämpfe und Blumendarbietungen gehören.

Johannisfest in Alicante an der Costa Blanca
Johannisfest in Alicante an der Costa Blanca

Das Fest findet auf der Straße statt, wo die Leute essen, tanzen und feiern können. Typisch für diese Tage ist die traditionelle „coca en tonyina“, eine Art salziger Pfannkuchen mit Thunfisch. Es gibt auch eine Königin, die „Bellea del Foc“, die unter den schönsten Frauen aus den 91 Fogueras-Stadtteilen gewählt wurde.

Die Fegefeuer werden in Alicante in der Nacht des 24. Junis verbrannt, einen Tag nach der San Juan-Nacht. In dieser Nacht werden an den Stränden entlang der Costa Blanca hunderte von kleinen Fegefeuern von den Einheimischen und Touristen aufgebaut.

Traditionell verbringt man die ganze Nacht am Strand vor „seiner hoguera“, isst, tanzt und springt über das Feuer.

Der Kult besagt, dass man danach dreimal mit bloßen Füssen an das Meeresufer gehen und sie von den Wellen umspülen lassen soll. Bei diesem Akt dürfen Sie sich etwas wünschen.

Wer mag, kann auch Blumen ins Meer streuen und einen Zettel mit seinem größten Wunsch für das kommende Jahr aufschreiben, der im Fegefeuer verbrannt wird.